Wanderweg:

KTB-Weg



Übersicht:

• zurück
• Bildergalerie
• Wegbeschreibung
• Entfernungstabelle
• Faltblatt drucken (PDF)
Achtung: Beim Drucken die automatische Seitenanpassung (Verkleinerung) des Acrobat Readers deaktivieren.



 ca. 5 km, Markierung: Rote Vertikale auf weißem Grund, schwarze 9 auf weißem Grund

verbindet die Stadt Windischeschenbach (Stadtteil Neuhaus) mit der Stelle der kontinentalen Tiefbohrung (KTB) der Jahre 1987 bis 1994 und mit dem dortigen Informationszentrum.

Karten:
UK 50-14 des Bayer. Landesamtes für Vermessung und Geoinformation
Fritsch Wanderkarte Nr.: 54

Stand: April 2016

Wegbeschreibung:

Schon ums Jahr 1300 gab es eine Burg als Vorläufer der heutigen Burg Neuhaus. Unter ihrem Schutz entstand später eine Siedlung, aus der das heutige Neuhaus als Stadtteil von Windischeschenbach hervorging. Dort am Neuhauser Marktplatz kommen auch der Burgenweg und der Goldsteig vorbei. Der Burgenweg bringt dabei den Porzellanwanderweg aus Neustadt mit und reicht ihn hier bei der katholischen Agatha-Kirche an den KTB-Weg weiter. Dieser wiederum übernimmt ihn hier und trägt ihn nach Erbendorf.
Der Wanderer auf dem KTB-Weg kommt von der Agatha-Kirche über den Kirchensteig herunter, quert mit der Neuhauser Straße die Waldnaab, kommt unter der Bahnbrücke hindurch und weiter geradeaus. Wo die Hauptstraße nach rechts abzweigt, folgt er ihr in die Fußgängerzone und in das Zentrum der Stadt. Eine Gedenktafel weist auf den großen Brand von 1848 hin. Wenn von einer Hauswand ein Stern herausragt, ist das eine Einladung zu Brotzeit und Zoiglbier im Hause. Glas- und Porzellanindustrie und der Bahnanschluss haben der Stadt Aufschwung gebracht. Heute hat sie etwa 5800 Einwohner. Es gibt Einkaufsmöglichkeiten. Die Gastronomie ist auch auf Wanderer eingestellt. Ein umfangreiches Wegenetz erschließt die waldreiche Erholungslandschaft, in der nach Norden zu ein Abschnitt des Waldnaabtales als Höhepunkt gilt. In der ganzen Bundesrepublik bekannt aber wurde Windischeschenbach durch die Kontinentale Tiefbohrung (KTB), nach der unser Weg benannt ist.
Am Stadtplatz halten wir uns links und dann gleich wieder rechts in die Erbendorfer Straße. Sie bringt uns an die Umgehungsstraße (Straße NEW 2181) hinaus. Hier wechselt das Markierungszeichen: der Weg zur KTB führt auf unverändertem Weg jetzt mit der Markierung 9 des OWV-Zweigvereins Windischeschenbach. Die NEW 2181 queren wir (Vorsicht!), halten uns erst rechts und dann nach links hinauf und lassen nunmehr die Hektik der Straße endgültig hinter uns. Je nach Jahreszeit bieten die Äcker links und rechts des Weges ihre Düfte an. Lass dir Zeit, den Anstieg zu genießen, betrachte die Stiftlandsäule am Wegrand genau und lasse deinen Blick in die Ferne schweifen!
Unsere Markierung 9 führt durch das hoch gelegene Dorf Berg und weiter an einer Kapelle vorbei in Richtung Naabdemenreuth. Eine imposant gewachsene Föhre gilt als Naturdenkmal. Der Weg führt am Geburtshaus des 1938 verstorbenen Heimatdichters Wolfgang Bauernfeind vorbei. In der Ortsmitte verbleibt der Weg 9 im Talbereich und führt den Wanderer in Richtung Trautenberg. Wir gehen jedoch die markierte Abtweigung mit dem 9er-Weg zur KTB. Der Anstieg zieht sich hin, aber dann haben wir die Höhe erreicht und wir gehen das letzte Stück zur Stelle der Kontinentalen Tiefbohrung (KTB). Der 83 m hohe Turm lässt ahnen, mit welcher Gewalt er das Bohrgestänge bis in 9100 m Tiefe gebändigt hat. Bei der Bohrung verwendete Hilfsmittel sowie dabei gewonnene Erkenntnisse (zum Beispiel die der Temperaturzunahme mit der Bohrtiefe) und Gesteinsproben aus der Tiefe beeindrucken den Besucher des Infozentrums, das täglich von 10 h bis 16 h geöffnet ist.
Von hier oben empfiehlt sich ein Blick nach Norden: Unten im Tal der Fichtelnaab verläuft die Eisenbahnlinie Hof - Regensburg. Im Hintergrund links erkennt man die östlichen Teile des Steinwaldes und rechts die Berge der Grenzregion zu Tschechien.



Entfernungstabelle:

Ort                        km     km 
Neuhaus Kirche             0,0    4,9 
W-eschenbach Stadtplatz    1,1    3,8
NEW 2181                   2,0    2,9
Berg                       3,1    1,8 
KTB                        4,9    0,0